Make your own free website on Tripod.com
Syncopation


Betonung eines normalerweise nicht betonten Taktteiles durch Vorverlegung des Akzentes. In der Rockmusik, in der der Vier-Viertel-Takt vorherrscht, sind üblicherweise die Taktschläge eins und drei die betonten, zwei und vier die unbetonten Taktteile. Legt man beispielsweise den Akzent eines Taktes - der eigentlich auf die eins erfolgt - auf die vier des vorangehenden Taktes, so handelt es sich um eine Synkope. Natürlich darf dann auf die eins kein weiterer Akzent folgen. In älterer Musik-Literatur findet man häufig die Ansicht, daß es sich bei Jazz um synkopenreiche Musik handelt. Wenn es auch Synkopen im Jazz gibt, so sind sie doch selten. Verwechselt wird die Synkope in diesen Fällen mit der Off-Beat-Betonung, die in Blues, Jazz und Rock gängig ist. Off Beat.


Stress normally of a not stressed clock section by advancement of the accent. In

the skirt music, in which the four-quartering ATS prevails, usually the clock impacts

one and three are the stressed, two and four the unbetonten clock sections. If one

puts for example the accent of a clock - which actually takes place on the one - on

the four of the preceding clock, then it concerns a Synkope. Naturally then no

further accent may follow after the one. In older music literature one finds frequently

the opinion that it concerns with jazz synkopenreiche music. Even if there are

Synkopen in the jazz, then they are nevertheless rare. Is mistaken the Synkope in

these cases with the off Beat stress, which is usual in Blues, jazz and skirt. Off

Beat.